Deprecated: Array and string offset access syntax with curly braces is deprecated in /WWWROOT/224625/htdocs/administrator/components/com_widgetkit/classes/OAuth.php on line 110 Deprecated: Function create_function() is deprecated in /WWWROOT/224625/htdocs/media/widgetkit/widgets/lightbox/lightbox.php on line 49 Chronik

header

Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgContentenbed_pdf has a deprecated constructor in /WWWROOT/224625/htdocs/plugins/content/enbed_pdf/enbed_pdf.php on line 25 Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; EnbedBrowser has a deprecated constructor in /WWWROOT/224625/htdocs/plugins/content/enbed_pdf/browser.php on line 25

Chronik der Abteilung Ski alpin

1957/58

In den Jahren 1957/58 wurde der "Weiße Sport" durch die beiden Flosser Josef Witt und Harald Mutterer in unserer Gegend populär gemacht. W. Schnappauf war der nächste, der sich für diese Sportart interessierte.

 

1960

Bereits 1960 beschloss die Generalversammlung des TV-Floß den Aufbau einer Skiabteilung. Die Gründung der Abteilung Alpin fand dann aber erst 1968 statt.

 

1968

Gründung der Skiabteilung Alpin durch Josef Witt, Harald Mutterer und W. Schnappauf

 

1969

Erster Skikurs auf der Altglashütte mit 23 Erwachsenen und 35 Kindern

 

1972

Gerd Lindner übernimmt als erster ausgebildeter Übungsleiter in der Sparte Ski die Leitung der Skiabteilung.

 

1975

Mitgliederzahl: 39

Anschaffung des ersten abteilungseigenen Rucksackliftes

 

1976

Auf Bestreben des Hauptvereins sollten die einzelnen Abteilungen mehr Eigenständigkeit erhalten. Da die Skiabteilung damals die kleinste Sparte im TV war, wurde an ihr dieses Modell erprobt.

  • Abteilungsleiter: Gerd Lindner
  • Schriftführer: Manfred Grünwald
  • Renntrainer: Willibald Bayer jun. und Willi Bayer
  • Schatzmeister: Karin Grünwald u. Heinz Macjewski.

Teilnahme der Abteilung am Festzug der 1000-Jahr-Feier im Markt Floß mit Fußtruppe, Akia und den ersten Grasskiern.

Beginn des Grasskisports.

 

1977

Mit Manfred Grünwald und Willibald Bayer jun. folgten zwei weitere Übungsleiter

 

1978

Mitgliederzahl: 58

1. Vereinsmeisterschaft wird ausgerichtet: 1. Vereinsmeister wird Willibald Bayer sen.

60 Teilnehmer am Kinderskikurs

 

1980

Übernahme der Rennmannschaft von Williald Bayer jun. durch Klaus Grünwald bis 1989

 

1983

Die Abteilung erhält weitere Übungsleiter: Klaus Grünwald, Robert Stahl, Markus Engel, Herbert Klink und Reinhold Seiz

1. Teilnahme am Flosser Bürgerfest mit einem Weinstand

 

1988

Ausbildung von weiteren Übungsleitern: Gabriele Grünwald, Angelika Bechler, Reiner Waldmann, Martin Schaller, Alfons Riedl, Marion Gollwitzer und Andrea Stowasser

 

1990

Neuwahlen mit Änderungen in der Vorstandschaft:

  • 1. Abteilungsleiter: Klaus Grünwald
  • 2. Abteilungsleiter: Reiner Waldmann
  • Schriftführer: Michael Bechler
  • Kassenwartin: Gabriele Grünwald
  • Renntrainer: Alfons Riedl

 

1991

Das erste Zeltlager findet am Rumpelbach statt. Organisiert wurden die Zeltlager bis zum Jahr 2000 von Angela und Michael Bechler

 

1995

Gründung der DSV-Skischule des TV-Floß am 14. Dezember 1995.

Kommisarischer Skischulleiter: Klaus Grünwald

 

1997

Neugründung der Grasski-Rennmannschaft und Neugründung der Rennmannschaft Alpin mit Rennleiter Karlheinz Grundler.

 

1998

Ausbildung zum Übungsleiter: Karlheinz Grundler

DSV-Skilehrer-Ausbildung von Klaus Grünwald und offizielle Übernahme der Skischulleitung.

143 Teilnehmer im Kinderskikurs

 

1999

180 Teilnehmer am Kinderskikurs - höchste Teilnehmerzahl am Skikurs bis dato

Ausbildung zum SGO-Skibetreuer: Stefan Sailer, Klaus Lindner und Walter Raml

 

2000

Auszeichnung der DSV-Skischule durch den Hauptverein als "Team des Jahres 1999" für ihre hervorragende Ausbildungsarbeit

Ausbildung zum Übungleiter-Grundstufe: Stefan Grundler

Dank der Unterstützung der Prommillos Floß, dem Markt Floß und des Hauptvereins konnte im Oktober 2000 der neue Kinderskilift angeschafft und aufgestellt werden.

 

2001

Neuwahlen am 23.11.2001:

  • 1. Abteilungsleiter: Reiner Waldmann
  • 2. Abteilungsleiter: Walter Raml
  • Schriftführerin: Gabriele Grünwald
  • Kassier: Stefan Sailer
  • Skischulleiter: Klaus Grünwald
  • Renntrainer: Karlheinz Grundler
  • Grasskibetreuer: Franz Seiz

Karlheinz Grundler wird als Beisitzer in den Skigau Oberpfalz gewählt (SGO)

Ausbildung zum Übungsleiter-Grundstufe: André Grünwald und Diana Eckert

 

2003

Neuwahlen: Mario Frischholz wird neuer 2. Abteilungsleiter, die restliche Mannschaft von 2001 bleibt im Amt.

 

2004

Ein von der Fa. Gollwitzer gesponserter Bauwagen wird von Harald Sommer in Airbruschtechnik mit Skittymotiven für den Kinderskikurs lackiert.

 

2005

Neuwahlen am 15.10.2005:

  • 1. Abteilungsleiter: Reiner Waldmann
  • 2. Abteilungsleiter: Mario Frischholz
  • Schriftführerin: Gabriele Grünwald
  • Kassier: Stefan Sailer
  • Skischulleiter: Klaus Grünwald
  • Renntrainer: Karlheinz Grundler
  • Grasskibetreuer: Franz Seiz

In der Vollversammlung des SGO wird Karlheinz Grundler wieder als Beisitzer und Manfred Grünwald als Grasskireferent gewählt.

 

2006

Ausbildung von André Grünwald zum DSV-Ski-Instructor im Stubai.

Bau einer Materialhütte für den Kinderskikurs.

 

2007

Ausbildung zum SGO-Skibetreuer: Mario Frischholz, Fabian Grünwald, Christoph Fischer und Holger Witzl.
Ausbildung zur DSV-Grundstufe Alpin: Mario Frischholz, Fabian Grünwald und Christoph Fischer

Bau der Après-Skihütte unter der Leitung von Armin Betz und erster Einsatz beim Flosser Bürgerfest.

Neuwahlen am 6.10.2007

  • Abteilungsleiter: Armin Betz
  • Stellv. Abteilungsleiter: Mario Frischholz
  • Schriftführerin: Gabriele Grünwald
  • Kassier: Stefan Sailer
  • Skischulleiter: Klaus Grünwald
  • Grasskibetreuer: Franz Seiz

 

2008

Verleihung des Hors-Ibele-Förderpreises durch den Deutschen Skiverband für die DSV-Skischule mit der besten Vereinsarbeit im österreichischen Galtür beim zweiten deutschen Skischulkongress.

Ausbildung von Fabian Grünwald zum DSV-Instuctor Alpin

Organisation und Ausrichtung des Deutschland-Cup Finale im Grasski vom 21.-22. September.
Die Rennen werden am Fahrenberg ausgetragen, das Grasskilager befindet sich am TV-Gelände

Neuwahlen im Oktober:

  • Abteilungsleiter: Armin Betz
  • Stellv. Abteilungsleiter: Stefan Sailer
  • Schriftführerin: Christine Grundler
  • Kassenwartin: Sonja Witzl

Wechsel der Skischulleitung im Dezember: Gabriele Grünwald übernimmt die Leitung unserer DSV-Skischule.

 

2009

Erstmals werden neben den Kinderskikursen am Wurmstein auch Skikurse für Fortgeschrittene und Erwachsene in Mehlmeisel durchgeführt.

Elena Grünwald und Juliane Bechler sind die ersten Übungsleiter Skitour der Abteilung.

Christoph Fischer legt erfolgreich seine Ausbildung zum DSV-Instruktor am Kitzsteinhorn ab.

Beim Bürgerfest 2009 ist die Abteilung Teil der Vereinsgemeinschaft (FCB-Fanclub, FCN-Fanclub, SV, TV). Man organisiert und betreibt erstmals gemeinsamen den gesamten Barbetrieb.

Kommissarische Leitung der Skiabteilung durch:

  • Monika Frischholz, Martin Schaller, Karlheinz Grundler (Vorstand)
  • Christian Bogner (Schriftführer)
  • Sonja Witzl (Kassenwartin)
  • Manfred Grünwald (Skikurs Anfänger)
  • Sailer Stefan (Skikurse Mehlmeisel)

Ausbildung zum DSV-Skischulleiter: Karlheinz Grundler

Vereinsmeister: Christine Grundler und Wolfgang Seiz

 

2010

Alle Skikurse können planmäßig durchgeführt werden.

Weiter kommissarische Leitung. Holger Witzl stößt zur Vorstandschaft. Karlheinz Grundler wechselt ins Schriftführeramt.

Vereinsmeister: Christine Grundler und Jonas Seiz

 

2011/12

Skikurse mit über 170 Teilnehmern finden planmäßig statt. Wegen des erstmals nicht geöffneten Wurmsteinhanges finden die Skikurse auch auf dem Fahrenberg und der Altglashütte statt.

Ausbildung zur DSV-Grundstufe Alpin: Anna Grundler und Christine Grundler
Ausbildung zur DSV-Grundstufe Tourenwesen: Hubert Witzl und Tobias Frischholz
Teilausbildung zum DSV-Skilehrer: Christoph Fischer
Ausbildung zum DSV-Skischulleiter: Christoph Fischer

Neuwahlen im Mai

  • Abteilungsvorstand (Leitungsteam): Monika Frischholz, Holger Witzl, Martin Schaller
  • Kassiererin: Sonja Witzl
  • Schriftführer: Christoph Fischer
  • Technischer Leiter: Mario Frischholz
  • Skischulleiter: Karlheinz Grundler (bis 4. Dez 2011) / Christoph Fischer (ab 4. Dez 2011)
  • Vertreter Rennsport: Franz Seiz (Grasski), Karlheinz Grundler (Rennlauf)
  • Jugendvertreter: Anna Grundler, Tobias Frischholz

Vereinsmeister: Anna Grundler und Jonas Seiz

Christoph Fischer schließt im Mai seine Ausbildung zum DSV-Skilehrer Alpin ab.

 

2012/13

Im Vorfeld der Skisaison (Oktober) fand der Skibazar auf dem TV-Gelände statt.

Wie gewohnt eröffnete die Rennmannschaft in den Allerheiligenferien die Skisaison am Stubaier Gletscher.

Eine Nachtwanderung führte die Abteilung zum Stromhias nach Flossenbürg.

Die Skikurse für die Anfänger konnten wie geplant mit 80 Teilnehmern abgehalten werden. Das Abschlussrennen konnte sogar am Wurmstein abgehalten werden.
Bei den Skikursen für Fortgeschrittene an zwei Wochenenden im Januar und im Februar waren es insgesamt 60 Teilnehmer, die am Klausenlift in Mehlmeisel riesigen Spaß hatten.
Auch ein Skikurs für Erwachsene konnte unter der Woche im Winter abgehalten. Die Abschlussfahrt führte die Teilnehmer an den Spitzingsee.

Am 3. Februar wurde ein Oberpfalz-Cup-Rennen am Fahrenberg ausgerichtet.
Die heiß umkämpfte Vereinsmeisterschaft folgte darauf, bei der Anna Grundler und Jonas Seiz die besten Zeit fuhren.

Die 3-tägige Skifreizeit führte die Skifahrer nach Flachau.
Eine Tagesfahrt hatte den Wilden Kaiser im Visier. Zusammen mit den Altenstädtern fuhr man im März nach Ellmau.

Pius Stahl konnte seine Ausbildung zur DSV-Grundstufe Alpin als Lehrgangsbester abschließen.

Im Landgasthof Kett in Theisseil trafen sich die Skilehrer und Skikurshelfer zum traditionellen Helferessen.

Neuwahlen im April:

  • Leitungsteam: Martin Schaller und Holger Witzl
  • Kasse: Sonja Witzl
  • Schriftführung: Anna Grundler
  • Technischer Leiter: Mario Frischholz
  • Leitung der DSV-Skischule: Christoph Fischer
  • Referent Grasski: Franz Seiz
  • Leitung Renngruppe: N.N.
  • Jugendvertreter: N.N.